1-2 Haarfrei

1-2 HAARFREI & mehr

Schulte-Möntingstr. 3
33378 Rheda-Wiedenbrück

Tel: 05242 / 57 83 33 0
E-Mail: info@1-2haarfrei.de

 

Die Wachstumsphasen der Haare

Die Haare durchlaufen fortlaufende Erneuerungsprozesse, die sich in drei Phasen unterteilen. Diese Phasen sind jedoch nicht synchron, daher befinden sich unterschiedliche Haare zur gleichen Zeit in unterschiedlichen Wachstumsphasen.

Wachstumsphase
( Anagen )
Abbauphase
( Katagen)
Ruhephase
( Telogen )

In welcher dieser Phasen sich ein Haar gerade befindet sieht man dem Haar von außen leider nicht an.
Nur in der aktiven Wachstumsphase können die Haare dauerhaft entfernt werden. In dieser Phase ist der Farbstoffgehalt (Melaningehalt) am größten. Außerdem ist nur dann das Haar mit der zu schädigen Energiematrix, die für den Neuaufbau der Haare verantwortlich ist, verbunden. Die Dauer der
Wachstumsphase ist stark von der Körperregion abhängig.

Anagenphase:

In der aktiven Wachstumsphase ist der Melaningehalt am größten.
Außerdem ist nur dann das Haar mit der zu schädigen Energiematrix verbunden.
Der neue Haarzyklus beginnt bereits, wenn noch ein altes Telogenhaar im Haarkanal steckt.
Nach einer Reihe von Zwischenstadien erreicht der Haarschaft die Hautoberfläche und wächst zu seiner vollen Länge.

Katagenphase:

In der Abbauphase durchleben die Haare eine kontrollierte Rückbildung. Die Haarpapille verschmälert sich und die Produktion von Melanin in den Zellen wird eingestellt. Der Follikel schrumpft auf ca. ein Drittel seiner Größe zusammen und das Haar tritt in die Ruhephase ein.

Telogenphase:

In der Ruhephase werden die Haare nach einer gewissen Zeit abgestoßen.
Die follikeltypischen Strukturen wie Matrix, Kutikula und Wurzelscheide fehlen dem Telogenhaar. Der Anteil der Telogenfollikel variiert je nach Körperregion.
Glücklicherweise durchlaufen nicht alle Haare gleichzeitig dieses Stadium, daher verliert man nicht alle Haare auf einmal.